Aktuelle Hinweise:

Landau, 30. April 2020

Liebe Freundinnen und Freunde des Hungermarschs,

wir haben bis zum Schluss gehofft, dass der Hungermarsch stattfinden kann, doch jetzt ist es amtlich. Nachdem alle Großveranstaltungen bis Ende August abgesagt wurden, kann auch der Hungermarsch nicht, wie gewohnt, durchgeführt werden. Es tut uns unendlich leid, dass wir an Christi Himmelfahrt keinen gemeinsamen Gottesdienst feiern können und nicht miteinander auf dem Weg sein können. Auch die Treffpunkte unterwegs werden nicht eingerichtet werden können. Besuche aus Afrika sind auch nicht möglich.

Aber den Hungermarsch ersatzlos streichen, können wir auch nicht. Unsere Partner in Afrika sind gerade wegen des Corona Virus in einer sehr schwierigen Lage. Die Anzahl der Infizierten ist nach offiziellen Angaben nicht hoch. Doch die medizinische Versorgung ist für diese Krise sehr schwach ausgebildet. Es fehlt fast an allem: Nicht genügend sauberes Wasser, kaum Intensivstationen und Beatmungsgeräte.

Diese Pandemie könnte uns vergessen machen, dass unsere Partner auch ohne Corona vor großen Aufgaben stehen, bei denen sie auf unsere Hilfe angewiesen sind. Deshalb unsere große Bitte an Sie. Sammeln Sie, wenn es möglich ist, weiterhin bei Ihren Bekannten und Freunden. Überweisen Sie, wie üblich, den Betrag auf eines unserer Konten. Die Kontrollkarte senden Sie bitte an uns (LD, Mörlheimer Hauptstr. 76), oder geben sie im Pfarramt St. Maria ab. Nur so können wir die gewünschten Spendenquittungen ausstellen.

Am Fest Christi Himmelfahrt werden wir den Gottesdienst im Sinne des Hungermarschs feiern. Allerdings nur nach den dann gültigen Möglichkeiten. Um 10.30 Uhr wird dieser Gottesdienst im Internet unter „www.kirchelandau.de“ dann „Glauben in Coronazeiten“ übertragen.

Wir hoffen trotzdem, dass wir auch in diesem Jahr unseren Freunden wieder helfen können, was nur mit Ihrer Hilfe möglich sein wird.

Wir können nicht mehr sagen als „Gott vergelte es Ihnen.“

Mit freundlichen Grüßen und dem Wunsch: „Bleiben Sie gesund“

Klaus Armbrust Annel Jung

VR Bank Südpfalz: DE15 5486 2500 0000 7855 55

Sparkasse Südliche Weinstraße: DE16 5485 0010 0000 0800 93

Wir über uns:

Seit über 40 Jahren findet der Landauer Hungermarsch unter dem Motto „Wandern fur die Anderen“ an Christi Himmelfahrt statt. Die Idee zu dieser großartigen Initiative entstand in der Katholischen Hochschulgemeinde an der Universitat Landau (KHG). Es war der damalige Hochschulpfarrer Hermann Kiefer, der im Jahr 1977 zum ersten Mal zum Landauer Hungermarsch eingeladen hatte.

Nach jahrzehntelangem verdienstvollem Einsatz und verantwortlicher Leitung hat Pfarrer Hermann Kiefer die Geschicke des Hungermarschs in die Hände eines neu gegründeten Vereins gelegt. So ist heute der Verein „Landauer Hungermarsch e.V. “ Träger des jährlichen Hungermarschs. Kooperationspartner sind die Katholische Hochschulgemeinde Landau, die Gemeinschaft christlichen Lebens (GCL) sowie die Pfarrverbände Landau und Edenkoben. Schirmherr der Veranstaltung ist Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann.

Vorsitzender des Vereins „Landauer Hungermarsch“ ist seit 2007 Dekan i.R. Klaus Armbrust, unterstützt von einem gewählten Vorstand und zahlreichen Mitgliedern, Förderern und Freunden, die das Anliegen tatkräftig vorantreiben.

1. Vorsitzender
Pfarrer Klaus Armbrust

2. Vorsitzende
Annel Jung

Schatzmeister
Clemens Lusch

Schriftführer
Clemens Kiefer

Beisitzer
Dekan Pfarrer Axel Brecht
Rudi Löffel
Helga Bensch
Ludwig Trauth
Franz-Josef Schöner